Landgericht Mühlhausen

GT: Prozess gegen Neonazis wird verschoben

Göttinger Tageblatt, 16.01.2021 Im April 2018 hatten zwei Männer aus der rechten Szene zwei Göttinger Journalisten in der Nähe von Fretterode attackiert. Jetzt sollte ihnen der Prozess gemacht werden. Doch die hohen Corona-Infektionszahlen haben den Auftakt verhindert. Fretterode/Göttingen Der Prozess um die Gewaltattacke von zwei Neonazis auf zwei Göttinger Journalisten in der Nähe des thüringischen Ortes Fretterode wird verschoben. Das hat jetzt das Landgericht Mühlhausen mitgeteilt. Grund sei die angespannte Lage wegen der Corona-Pandemie. Mit Blick auf die hohen Infektionszahlen…

0
Read More

Landgericht Mühlhausen: Pressemitteilung

Im Prozess gegen die Angeklagten Gianluca B. und Nordulf H. wurden die für den 26.01., 01.02., 08.02. und 11.02.2021 anberaumten Hauptverhandlungstermine aufgehoben. Der Prozess beginnt nunmehr am 02.03.2021. Grund für die Verschiebung des Prozessbeginns ist die zurzeit vorherrschende Pandemielage. Im Unstrut-Hainich-Kreis liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit durchschnittlich deutlich über 300 Fällen (7-Tage-Inzidenz laut RKI – Stand: 13.01.2021, 0:00 Uhr: 414,7). Vor dem Hintergrund des hohen Presseinteresses an dem Verfahren und den derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie kann ein ausreichender…

0
Read More
Social media – #noplacetohide