TatortF

Belltower News: Neonazi-Jagd auf Journalisten bleibt ohne Konsequenzen

Vor drei Jahren machten Neonazis aus dem Umfeld des NPD-Kaders Thorsten Heise in Thüringen Jagd auf zwei Journalisten und verletzten sie schwer. Seit drei Jahren warten die Betroffenen nun schon darauf, dass das Verfahren endlich beginnt und die beiden mutmaßlichen Täter sich vor Gericht verantworten müssen. Bisher vergeblich. Für die Journalisten ist die Situation „eine enorme psychische Belastung“, erzählt uns einer der beiden.

0
Read More

GT: Angriff in Fretterode – Es geht auch um Pressefreiheit

Gewalt gegen Journalisten nimmt zu – auch in Deutschland und nicht erst mit dem Aufkommen der Corona-Demonstrationen. Journalisten, die im extrem rechten Milieu recherchieren, sehen sich Angriffen ausgesetzt – verbal und körperlich. Der Neonazi-Angriff auf zwei Journalisten aus Göttingen im thüringischen Fretterode gehört dazu. Grund genug also an das hohe Gut der Pressefreiheit zu erinnern. „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

0
Read More

GT: Prozess lässt weiter auf sich warten

Vor drei Jahren – am 29. April 2018 – machten zwei Neonazis im thüringischen Fretterode (Landkreis Eichsfeld) Jagd auf zwei Journalisten aus Göttingen und verletzten beide schwer. Ein Gerichtsprozess gegen die mutmaßlichen Täter aus dem engen Umfeld von NPD-Mann Thorsten Heise steht bis heute aus.

0
Read More

Zeit Online: Strafrabatt dank Bummeljustiz

Fünf Jahre hat sich ein Neonaziprozess in Leipzig bis zum Urteil geschleppt. Wegen der Trägheit fällt die Strafe milder aus – wohl nicht zum letzten Mal für den Verurteilten.
Der 11. Januar 2016 ist für viele Leipziger bis heute mit traumatischen Erinnerungen verbunden. Eine Gruppe von 250 Rechtsextremen und Hooligans zog durch den südlichen Stadtteil Connewitz, zerstörte Autos von Anwohnern, schlug Scheiben von Geschäften ein. Der Mob zerstörte auch einen Dönerimbiss. Sachschaden laut Staatsanwaltschaft: über 130.000 Euro.

0
Read More

Landgericht Mühlhausen Pressemitteilung 12.02.21

In dem Strafverfahren gegen die Angeklagten Gianluca B. und Nordulf H. wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung wurden die für 2.3., 11.3., 15.3. und 19.3.2021 anberaumten Hauptverhandlungstermine aufgehoben. Die Aufhebung erfolgte im Einvernehmen mit Staatsanwaltschaft, Verteidigern und den Vertretern der Nebenkläger. Die Hauptverhandlung wird nun am 7.9.2021 erneut beginnen. Folgende Fortsetzungstermine wurden anberaumt: 9.9., 13.9., 14.9., 20.9., 21.9., 27.9., 4.10., 5.10., 11.10. 12.10. und 18.10.2021 , jeweils ab 10.00 Uhr im Sitzungssaal IX, Puschkinhaus (Puschkinstr. 3 in Mühlhausen). Grund für…

0
Read More

GT: Prozess gegen Neonazis wird verschoben

Göttinger Tageblatt, 16.01.2021 Im April 2018 hatten zwei Männer aus der rechten Szene zwei Göttinger Journalisten in der Nähe von Fretterode attackiert. Jetzt sollte ihnen der Prozess gemacht werden. Doch die hohen Corona-Infektionszahlen haben den Auftakt verhindert. Fretterode/Göttingen Der Prozess um die Gewaltattacke von zwei Neonazis auf zwei Göttinger Journalisten in der Nähe des thüringischen Ortes Fretterode wird verschoben. Das hat jetzt das Landgericht Mühlhausen mitgeteilt. Grund sei die angespannte Lage wegen der Corona-Pandemie. Mit Blick auf die hohen Infektionszahlen…

0
Read More
Social media – #noplacetohide